• Editorial

    BookScout & BookShop:

    Wohnen, Einrichten, Interior Design, Küche, Garten, Architektur

    Seit mehr als zehn Jahren stellen wir für professionelle Gestalter, Produktdesigner, Innenarchitekten, Event-, Shop-, Retail-Designer und Hoteliers, für Journalisten, Landschaftsplaner und Händler, Trendscouts und Messeveranstalter Buchsortimente zusammen, die wir auf internationalen Veranstaltungen und Messen präsentieren.

    Hier finden Sie unsere Auswahl von aktuellen Titeln. Wir freuen uns über Ihren persönlichen Besuch auf einer unserer nächsten Messen. Auf der imm cologne werden wir nach dem großen Erfolg im letzten Jahr wieder mit einigen unserer Verlagspartner eine Book-Lounge eingerichten, in der Sie Autoren und Verleger treffen können. trend-books.com finden Sie wie gewohnt Nähe Eingang Süd, Passage zwischen Halle 3 und Halle 11, Richtung Piazza.

    Angelika Kroll-Marth

    info@trend-books.com

    Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
    • Facebook
    • TwitThis
    • del.icio.us
    • Google Bookmarks
    • LinkedIn
    • email
  • Anzeigen

Book-Lounge | Book-Shop auf der imm cologne 2018

Bekannte Autoren, Journalisten, Magazin- und Buch-Macher, Blogger und Verleger präsentieren ihre Publikationen zu den Themen der imm cologne. Den BookShop finden Sie am gewohnten Platz Nähe Eingang Süd, Passage zwischen Halle 3 und Halle 11, Richtung Piazza. Das Vortragsareal THE STAGE mit der Book Lounge befindet sich in Halle 3.1. Die Buchvorstellungen finden täglich vom 15.1. bis 19.1. um 12.15 Uhr statt. Nach den Präsentationen gibt es ausreichend Zeit für Fragen, persönliche Gespräche oder Interviews.

Book-Lounge zur imm cologne 2018. Dies sind unsere Themen:

__________________________________________________________________________________________

Von Barbara Delius erfahren wir, dass die Dänen das glücklichste Volk der Welt sind und was das mit ihren Wohnungen zu tun hat.

Schöpfergeist und Kreativität – die wichtigsten Ressourcen künftiger Arbeit – können sich nur entfalten, wenn die Menschen sich in Ihrer (Arbeits)-Umgebung wohl fühlen, einen Arbeitsplatz haben, an dem Sie Ihre Kreativität entwickeln und entfalten können. Was dafür nötig ist, davon berichten Jan Teunen und Danijela Djokic.

Nichts verwandelt und veredelt Innenräume so zuverlässig wie ein außergewöhnlich schöner Fußboden. Almut Lager, Inhaberin der Firma VIA-Tiles, erzählt über die Wiederentdeckung einer alten Technik aus dem 19. Jahrhundert und gibt Anregungen zur modernen Gestaltung von Böden und Wänden.

Objekte, die jeder unabhängig von Kultur, Nationalität oder Status irgendwo schon einmal gesehen oder gebraucht hat. Common Things, nennt Thomas Schnur diese Objekte, 21 davon hat er ausgewählt.

Und um Dinge geht es auch bei den Jahrbüchern der Red Dot Edition. Sabine Wöll stellt das Design Yearbook 2017/2018 vor und zeigt Ihnen in vier inspirierenden Bänden die ganze Welt des aktuellen Produktdesigns.

Montag, 15.1.2018, 12:15 h
Danijela Djokic und Jan Teunen: Officina Humana. Das Büro als Lebensraum für Potenzialentfaltung, Verlag avedition

Das Büro ist das Mastertool des Wirtschaftens, doch wird es sträflich vernachlässigt. Infolge der totalen Dominanz wirtschaftlicher Rationalität sind Büros zu Toträumen geworden, die Menschen schwächen und entkräften, anstatt ihre Arbeit zu beflügeln. Schöpfergeist und Kreativität – die wichtigsten Ressourcen künftiger Arbeit – können sich nicht entfalten, menschliche und wirtschaftliche Potenziale liegen brach. Das Buch ermutigt Unternehmen und Organisationen, Poesie und Funktionalität auf stimmige Weise zu verbinden, um Arbeitsräume in Lebensräume für Potenzialentfaltung zu verwandeln.

Danijela Djokic ist Dipl. Designerin und Geschäftsführende Gesellschafterin des Studios Projekttriangle Design in Stuttgart. Studiert hat sie visuelle Gestaltung an der FH Schwäbisch Gmünd, Hochschule für Gestaltung. Neben der Arbeit in ihrer Agentur hat sie zahlrieche Lehraufträge an Fachhoch-schulen und Universitäten erhalten., z.B. an der Fachhochschule Potsdam, Merz Akademie Hochschule für Gestaltung, Universität für Informatik Ulm und FH Schwäbisch Gmünd.

Jan Teunen ist Cultural Capital Producer. Als Geschäftsführer der Teunen Konzepte GmbH unterstützt er seine Kunden dabei, eine nachhaltige Unternehmenskultur zu entwickeln, damit sie mit sich und der Welt im Einklang sind. Er kümmert sich um die vier Ws: Werte, Wissen, Wirken und wirksame Kommunikation. Seine editorische Tätigkeit hat zu einer Vielzahl von mehrfach preisgekrönten Publikationen geführt. Er ist Kuratoriumsmitglied der Burg Giebichenstein / Kunsthochschule Halle und hat dort eine Professur für Designmarketing. Er ist aktiv als Vision Entrepreneur in The Networkof Responsable Innovators und bei der Initiative Kulturwandel in Unternehmen und Ehrenmitglied des Genisis Institute for Social Innovation and Impact Strategies in Berlin.

Dienstag, 16.1.2018, 12:15 h
Sabine Wöll: Red Dot für Designliebhaber – print & digital, Red Dot GmbH Design Publishers

Wer Interesse an Design hat, kommt um die Jahrbücher der Red Dot Edition nicht herum: In verschiedene Themenbereiche untergliedert zeichnen sie Jahr für Jahr ein lebendiges Bild der Designbranche und ihrer aktuellen Entwicklungen. Das Red Dot Design Yearbook 2017/2018 zeigt Ihnen in vier inspirierenden Bänden die ganze Welt des aktuellen Produktdesigns. Ein Standartwerk für Designhochschulen, Inspiration für Designprofis, Anregung für Produktmanager, Marketingfachleute und Einkaufsleiter, sowie begehrtes Sammelobjekt für Designfreunde und -liebhaber auf der ganzen Welt.

Sabine Wöll, geboren 1964, arbeitet bereits seit 1999 in leitender Position bei Red Dot in Essen. Sie war zunächst für die Organisation und Durchführung der Designwettbewerbe zuständig, bevor sie sich mehr und mehr auf die Produktion von Designbüchern und den Auf- bzw. Ausbau des hauseigenen Verlags konzentrierte. In ihrer Position als Director ist sie heute für den Designverlag „Red Dot Edition“, für die Red Dot App sowie den Red Dot Shop verantwortlich. Vor kurzem hat sie zudem die Verantwortung für die Neuausrichtung und den Relaunch des Designportals „Red Dot 21“ übernommen, das im Februar 2017 an den Start gegangen ist. Die Red Dot Edition hat sich unter der Leitung von Sabine Wöll zu einem renommierten Verlag für Designpublikationen entwickelt. Die jährlich erscheinenden Jahrbücher für die drei Bereiche des Red Dot Design Awards bilden den Kern des Verlagsprogramms. Sie spiegeln die aktuellen Entwicklungen im Produktdesign, Kommunikationsdesign und bei den Designkonzepten wider und sind Standardwerke der Designwelt. Das Verlagsprogramm umfasst außerdem soziologische und wirtschaftliche Analysen zum Thema Design, Who’s-who-Kompendien und den beliebten Designkalender.

Mittwoch, 17.1.2018, 12:15 h
Almut Lager (Hrsg.): Ornament & Farbe – Zementmosaik- und Terrazzoplatten neu aufgelegt, Callwey Verlag

Nichts verwandelt und veredelt Innenräume so zuverlässig wie ein außergewöhnlich schöner Boden. Mosaikfußböden, Terrazzo- und Ornamentplatten, wie sie sich europaweit in den Villen und Stadthäusern in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts etablierten, waren schon immer etwas Besonderes. Mit der Wiederentdeckung der alten Muster und Herstellungsverfahren läutet die Firma VIA aus Bacharach nicht nur die Renaissance dieser Bodenklassiker ein, sondern ebnet den Weg für einen der großen Trends in der aktuellen Innenarchitektur. Dieses Callwey Buch enthüllt die Faszination historischer Muster und bietet überraschende Designimpulse für die eigenen vier Wände. Neben Hintergrundwissen zu Tradition und Herstellung von Zementmosaikplatten inspiriert der Interior-Ratgeber mit vielen Anregungen und Entscheidungshilfen zur modernen Gestaltung von Böden und Wänden mit ornamentalen Mustern und Farben. Als Begründer dieses neuen Wohntrends verrät VIA über Jahrzehnte gesammeltes Wissen und erzählt eine unternehmerische Erfolgsgeschichte. Hochwertig bebilderte Fotostrecken der schönsten Referenzprojekte zeigen die schönsten Kombinationen und Einsatzmöglichkeiten. Abgerundet wird das Gestaltungsbuch mit praktischen Profi-Tipps zum Verlegen der begehrten Zementmosaik- und Terrazzoplatten.

Almut Lager ist Tischlerin, Innenarchitektin und Mosaistá. Vor knapp 20 Jahren hat sie zusammen mit Ihrem Mann Norbert Kummermehr die Firma VIA gegründet, heute mit Firmensitz in Bacharach am Rhein. Die Firma stellt Zementmosaikplatten nach historischen Vorbildern her. Ihre Passion für historische Muster und Farben, die Herstellung von Zementmosaik- und Terrazzoplatten spiegelt sich in dem außergewöhnlichen Sortiment der Via Zementfliesen.

Donnerstag, 18.1. 2018 12:15 h
Thomas Schnur: Common Things, Trademark Publishing

Unter den unzähligen Objekten, die weltweit verfügbar sind, gibt es eine Reihe von Gegenständen, die jeder kennt. Thomas Schnur nennt sie Common Things: Objekte, die jeder unabhängig von Kultur, Nationalität oder Status irgendwo schon einmal gesehen oder gebraucht hat. Er berichtet in chronologischer Reihenfolge von der Kindheit bis heute über seine Erlebnisse, Erkenntnisse und Gedanken zu einer Auswahl von 21 Common Things.

Thomas Schnur (*1983) hat nach einer Ausbildung zum Tischler, Produktdesign an der Fachhochschule Aachen studiert. Während seiner Studienzeit arbeitete er unter anderem für Mathieu Lehanneur in Paris und studierte an der École Supérieure d’Art et Design de Saint Étienne. Seine Arbeiten wurden bereits auf zahlreichen nationalen und Internationalen Plattformen des Design präsentiert. Darunter die IMM Cologne, Maison et Objet Paris, Salone del Mobile Mailand, ICFF New York und BODW Hong Kong. 2014 wurde Thomas sowohl für den German Design Award als auch den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland nominiert. Zudem erhielt er eine Special Mention von der Jury des Design Report Award. Statement: „In meinen Projekten versuche ich stets in Verhandlung mit dem zu entwerfenden Produkt zu treten. Ich verhandle über die Gewichtung von Material, Herstellung, Form, Bedeutung und Funktion. Ich zerlege die Aufgabe in ihre Eigenschaften und Bedeutungen. Anschließend analysiere, bewerte und konstruiere ich die Idee. Dabei ist es mir wichtig, dass die oftmals aus gewohnten Fragmenten entstehenden Produkte trotz ihrer Querbezüge ein Höchstmaß an Eigenständigkeit entwickeln. So lassen sie Assoziationen zu, entwickeln aber darüber hinaus das Potenzial zu einem eigenständigen Produkt zu werden.“

Freitag, 19.1.2018. 12:15 h
Barbara Delius: Hygge – Glücklich Wohnen, Verlag Busse & Seewald

Das große Wohn- und Einrichtungsbuch zum Hygge-Trend Eine Anleitung zum Glücklich-Wohnen, wer will die nicht haben? In unserem Buch vereinen wir die wichtigsten aktuellen Wohntrends wie die Kombination von Alt&Neu, Naturmaterialien, Farbe und Indoor-Pflanzen. Und damit das Ganze nicht nur trendig ist, sondern zum Wohlbefinden beiträgt hat die Autorin, Barbara Delius, das glücklichste Volk der Welt, die Dänen, besucht und sich in ihren Wohnungen ganz genau umgesehen, um zu ergründen, worin das Geheimnis ihres Wohnglücks liegt.

Barbara Delius beschäftigt sich seit 15 Jahren mit verschiedenen Themen rund ums Wohnen. Die studierte Germanistin war bereits für verschiedene Verlage als Redakteurin und Autorin tätig. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • TwitThis
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • email
  • Social Media